primus-plakat-566x800VRD, Christian Schwier (Fotolia.de)Ab dem Schuljahr 2014/ 2015 soll es in Pulheim eine Schule geben, in der Kinder und Jugendliche vom 1. bis zum 10. Schuljahr lernen können, ohne schon nach vier Jahren die Schule wechseln zu müssen. „Gemeinsam lernen, Begabungen entwickeln und Vielfalt leben"! Auf diese Formel lässt sich das pädagogische Konzept dieser inklusiv arbeitenden Reformschule bringen, die im Rahmen eines NRW-weiten Modellversuchs an den Start geht. PRIMUS steht dabei für den Zusammenschluss von Primarstufe und Sekundarstufe. Schüler mit und ohne Behinderung werden gemeinsam unterrichtet. Die Schule wird als Ganztagschule geführt.

Das Anmeldeverfahren für die PRIMUS-Schule findet zeitgleich mit dem der Grundschulen von Montag, den 07. Oktober bis Freitag, den 08. November 2013 statt. Termine können im Sekretariat der KGS Kopfbuche, Telefon 02238 3658 vereinbart werden.

Väter und Mütter, deren Kinder ab 2014/ 2015 oder später eingeschult werden, können sich in folgenden Veranstaltungen über die neue Schulform informieren:

  • Informationsveranstaltung: Montag, 16. September, 20.00 Uhr, im Geschwister-Scholl-Gymnasium, Hackenbroicher Straße 66 b, in Pulheim
  • „Gläserne Schule" – Hospitationsmöglichkeit für Eltern in der KGS Kopfbuche von Montag, 16.9. bis Donnerstag, 19. 9. (nur nach telefonischer Anmeldung, Telefon 02238 3658)
  • Tag der Offenen Tür in der KGS Kopfbuche An der Kopfbuche 1, Stommeln am Freitag, den 20. September, von 10.15 bis 12.00 Uhr.

Die PRIMUS-Schule startet im Sommer 2014 mit zunächst drei Klassen im Jahrgang 1 am Standort der Katholischen Grundschule An der Kopfbuche in Stommeln. Die „Kopfbuche" verfügt bereits seit vielen Jahren über Erfahrungen mit altersgemischten Lerngruppen, individuellen Leistungsrückmeldungen und Reformpädagogik. Mittelfristig wird die PRIMUS-Schule von Stommeln in den Zentralort Pulheim an den Standort der Hauptschule umziehen, die ab 2014 keine neuen Schüler mehr aufnimmt. Dort wird es zusätzliche Räumlichkeiten geben, die speziell auf das pädagogische Konzept der PRIMUS-Schule abgestimmt sind.

Informationen erteilt Ursula Liendgens, Telefon 02238 808-199, Mitarbeiterin der Schulverwaltungsabteilung.

Außerdem stehen stellvertretend für die Konzeptgruppe Andreas Niessen (Schulleiter des Geschwister-Scholl-Gymnasiums), Telefon 02238 9654411, und Maria Rach (Schulleiterin Katholische Grundschule Stommeln), Telefon 02238 3658, als Ansprechpartner zur Verfügung.

Im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens haben 75 Eltern in der Stadt Pulheim signalisiert, dass sie diese Modellschule in der Stadt haben wollen und ihre Kinder dort anmelden werden. Die Stadtverwaltung stellt zurzeit bei der Bezirksregierung in Köln den Antrag für die Gründung der Modellschule.

Siehe auch:

21. Mai 2019

wegweiser fragen  Abi - was nun? - Informationen und Anregungen zur Studien- und Berufswahl

Am Montag, 3.6.2019, 18 - 20 Uhr, findet im Pulheimer Kultur- und Medienzentrum eine kostenlose Informationsveranstaltung für Abiturient/innen und Eltern statt. Wolfgang Krieger-Heinrichs, Berufs- und Studienberater der Agentur für Arbeit Brühl, sowie Florian Pavel, Zentrale Studienberatung der Technischen Hochschule Köln, stellen Möglichkeiten und Wege vor, zwischen denen Abiturientinnen und Abiturienten wählen können. Zudem geben sie Informationen, Tipps und Anregungen, wie Eltern den Weg von der Schule in den Beruf unterstützen können.

16. Mai 2019

 FHM Immatrikulation PSP Integra

FHM - Campus Pulheim - PSP-Integra Immatrikulationsfeier 2017

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Pulheim bietet Geflüchteten ab sofort kostenlose Deutsch-Intensivkurse und Karriereworkshops an, um sie auf eine berufliche Laufbahn in Deutschland vorzubereiten.

Für internationale Bewerber sind gute Sprachkenntnisse eine zentrale Voraussetzung für die Aufnahme eines Studiums oder den Berufseinstieg in Deutschland. In den dreimonatigen Integra-Deutschkursen an der FHM Pulheim lernen die Geflüchteten, Deutsch auf einem hohen Niveau zu sprechen und mit komplexen Hör- und Lesetexten aus Wissenschaft und Gesellschaft umzugehen.

13. Mai 2019

Cowboy

Am Freitag, 17. Mai 2019, 15:00 Uhr wird das Seifenblasen-Figuren-Theater "Cowboy Billy und das singende Pony"  im Gemeindezentrum „Martinus-Haus“ aufgeführt. Einlass ist um 14:45 Uhr. Die Vorstellung dauert ca. 45 Minuten.