Anfang 2010 wurde eine Expertenkommission gebildet, um Leitlinien für die Entwicklung der Pulheimer Bildungslandschaft zu erarbeiten. Alle relevanten Akteure erklärten sich zu einer Zusammenarbeit bereit und entsandten Vertreter in die Kommission. Am Ende des Jahres konnte ein gemeinsames Entwicklungskonzept präsentiert werden.

Mit Vorlage dieses Berichtes endete die Arbeit der Kommission; sie wurde vom anschließend gegründeten Bildungsbeirat abgelöst, in dem die Akteure den weiteren Fortgang des Projektes „Bildungslandschaft Pulheim“ koordinieren.

Mitglieder der Expertenkommission

Frank Keppeler
Bürgermeister der Stadt Pulheim
Leiter der Kommission

Prof. Dr. Holger Burckhart
Rektor der Universität Siegen
Sprecher der Kommission

Andreas Niessen
Schulleiter des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Pulheim
Sprecher der Stadtschulleiterkonferenz

Ilga Stolte
Schulleiterin der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (Grundschule Auweilerstraße)

Maria Rach
Schulleiterin der Kath. Grundschule Stommeln (An der Kopfbuche)
Vertreterin des Vereins Ganztag in Pulheim e. V. GiP

Sabine Streeck
Sprecherin der KiTa/Familienzentren
Dipl.-Sozialarbeiterin, Fachberaterin für KiTas

Werner Coutellier
Sprecher der Stadtelternkonferenz

Angela Stassen
Sprecherin der Stadtelternkonferenz

Florian Herpel
Dezernent für Bildung, Soziales, Jugend, Kultur, Sport und öffentliche Ordnung der Stadt Pulheim

Juta Herrmann
Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit

Werner Theisen
Vertreter des Rates der Stadt Pulheim

Die Arbeit der Kommission

Die Kommission tagte bis zum Ende des Jahres 2010 neunmal. Zu Beginn wurden eine Roadmap und Themenschwerpunkte erarbeitet, die dann jeweils mit den insgesamt vier öffentlichen Anhörungen und Diskussionen verknüpft wurden, zu denen die Kommission einlud.

Die fachkundigen Anhörungen erfolgten zu den folgenden Themen:

  • Pädagogische Aspekte: Profile und Vernetzungen von Betreuungs- und Beratungs-angeboten (Expertenanhörung April 2010)
  • Stadt- und raumplanerische Aspekte: Infrastruktur und Architektur der Lern- und Erziehungsräume (Expertenanhörung Juni 2010)
  • Kommunikation und Öffentlichkeit im Prozess des vernetzten, lebenslangen Lernens: Wege der Vermittlung von Bildungsangeboten, Beteiligung an der Gestaltung und Bedarfsermittlung (Expertenanhörung August 2010)
  • Weiter-, Fort- und Allgemeinbildung: Regionale und überregionale Bildungsangebote für das lebenslange Lernen (Expertenanhörung November 2010)

Der Sprecher der Kommission informierte den Stadtrat sowie die Vertreter der Ausschüsse und die Vorsitzenden der Ratsfraktionen fortlaufend über die Arbeit der Kommission. Den SprecherInnen von Bildungsinitiativen wurde auf Nachfrage Bericht erstattet. Zudem nahm der Kommissionssprecher an einem Informationsabend der Eltern teil.

Darüber hinaus hat sich die Expertenkommission mit einem Vertreter des Modells „Vernetzte Schullandschaft Troisdorf", den Schulleitungen der weiterführenden Schulen in Pulheim, der Initiative „Pro Gesamtschule" (Pulheim) sowie der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, Sylvia Löhrmann, und dem Leiter der Projektgruppe Gemeinschaftsschule des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Rainer Michaelis, ausgetauscht und beraten.

Im Anschluss an die Anhörungen erstellte die Kommission jeweils Zwischenberichte ihrer Arbeit. Am Ende folgte ein Abschlussbericht, den Prof. Burckhart in der Sitzung des Stadtrates am 21.12.2010 vorstellte. Er fand breite Zustimmung.

01. August 2019

Kamishibai

Erzähltheater für Kinder - freier Eintritt

Der nächste Vorlesetermin mit dem beliebten japanischen Erzähltheater Kamishibai für Kinder im Alter von ca. 4 bis 7 Jahren findet am Dienstag, 6. August, 16.30 Uhr, in der Stadtbücherei in Pulheim statt. Auf dem Programm steht die Geschichte „Gesucht! Henri, der Bücherdieb“.

31. Juli 2019

wegweiser fragen 

Partnerunternehmen der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) suchen zum Studienstart im Oktober noch duale Studierende für ingenieurwissenschaftliche Fachrichtungen!

Für Abiturienten, die erstmal genug vom reinen Schulbank drücken haben, dennoch nicht auf einen akademischen Grad verzichten möchten, gibt es praxisintegrierte Alternativen - wie das duale Studium an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Pulheim.

31. Juli 2019

Lesestunde

In der Stadtbücherei Pulheim findet zu den gewohnten Öffnungszeiten ein Bücherflohmarkt statt. Nach dem Motto: „Lesen zum Spartarif“ können dort Romane, Kinder- und Jugendbücher sowie Sachbücher aktuell mit Baustellenrabatt (Baustelle Rathauskreuzung) erworben werden.